Pflanze des Monats

August 2020: Die Myrten-Kreuzblume (Polygala myrtifolia)


Die Gattung Polygala ist nahezu weltweit verbreitet und umfasst zwischen 300 und 600 Arten. Viele Vertreter in Mitteleuropa sind Kräuter im Gegensatz zu Kreuzblumen-Arten in wärmeren Regionen, die strauch- oder baumförmig wachsen.

Aus dem südlichen Afrika (Kapland) stammt P. myrtifolia. Es handelt sich um einen Strauch bzw. kleinen Baum mit einer Höhe von 2–4 m. Wegen ihrer äußerst attraktiven meist pinkfarbenen Blüten wird die Art heute weltweit kultiviert. Die Blüten besitzen einen Durchmesser von 2 bis 3 cm und erscheinen in unseren Breiten von Frühling bis Sommer. Ihre Gestalt (mit einem „Schiffchen“) erinnert an die der Schmetterlingsblütler, mit denen die Kreuzblume nicht näher verwandt ist. An den weichhaarigen Zweigen stehen ungeteilte, längliche Laubblätter, die denen der Brautmyrte ähneln (daher der Artname „myrtifolia“).

Bei der Myrten-Kreuzblume handelt es sich um eine klassische Kalthauspflanze. Im Winter ist sie sehr lichtbedürftig und empfindlich gegen Staunässe. Im Sommer kann die Art im Freien gehalten werden, wobei sie vor zu starker Sonne geschützt werden sollte. Im Botanischen Garten steht sie am Tropengewächshaus nahe dem Hauptweg.
 

Frühere Pflanzen des Monats