Lage des Botanischen Gartens

Das Gelände des heutigen Botanischen Gartens wurde in den 1930-er Jahren im weiteren Auenbereich des natürlichen Kayenmühlengrabens angelgegt, der damals noch vor den Toren der Stadt gelegen war und teils auf kleinen Parzellen landwirtschatlich genutzt wurde, teils mit kleinen Feldgehölzen und Bracheflächen eine sehr heterogene, kleinteilige Vegetation aufwies. Schon ab den 1940-er Jahren wurden im weiten Umfeld große Wohngebiete gebaut, in umittelbarer Nachbarschaft das Komponistenviertel und das Hansaviertel. Inzwischen hat die Umgebung des Gartens infolge städtischer Verdichtung und Entwicklung des weiteren Bereichs um den Holbeinplatz zu einem zentralen Verkehrsknoten mehr den Charakter einer Innenstadtlage angenommen.

Sie erreichen uns

mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn S1, S3, Straßenbahn 1, 2, 5, Bus 28, alle Haltestelle Holbeinplatz

mit dem Auto:
Parkmöglichkeiten im Bereich Hans-Sachs-Allee 49 (18057 Rostock) und der Tschaikowskistraße (18069 Rostock)

Eingang für Besucher an der Hamburger Straße/Holbeinplatz
Wirtschaftseingang für Lieferanten: Hans-Sachs-Allee 49 (Nähe Holbeinplatz), 18057 Rostock

 

Durch Klicken auf den Kartenausschnitt rechts gelangen Sie auf eine detaillierte Karte der OpenStreetMap-Startseite, mit der Sie sich weiter orientieren können.