Systematische Abteilung


Die Systematische Abteilung zeigt die nach ihrer Verwandtschaft geordneten Pflanzenfamilien mit in unserem Klima wachsenden krautigen Vertretern. Sie gibt einen Einblick in die Formenvielfalt der Gefäßpflanzen und ihre verwandtschaftlichen Beziehungen. Alle heute lebenden Organismen sind das Ergebnis einer langfristigen Entwicklung (Evolution) auf der Grundlage genetisch neu entstehender Bildungen und Anpassung durch Auslese (Selektion). Weltweit sind bis jetzt etwa 250.000 Blütenpflanzen-Arten beschrieben worden. Die Systematik hat das Ziel, ein überschaubares und nachvollziehbares Klassifizierungssystem zu entwickeln und die Richtung der Entwicklung von Merkmalen jeweils zu beschreiben. Dafür werden sämtliche Merkmale der Arten und alle zur Verfügung stehenden Informationen herangezogen.

Gegenwärtig werden die Verwandtschaftsbeziehungen im Pflanzenreich mit molekularen Methoden überprüft. Hieraus ergeben sich manche Änderungen und Korrekturen im Stammbaum. Aus pragmatischen Gründen muss in einem Garten mit rd. 10 000 Arten eine eher konservative Anordnung bis zur Stabilisierung eines neuen Systems bestehen bleiben.

Auch die Gehölze sind in Verwandtschaftsgruppen gepflanzt und gehören zur Systematischen Abteilung. Im Arboretum (Baumgarten) sind sie an verschiedenen Stellen des Gartens untergebracht und nach Familien und Gattungen geordnet.