19. Juni 2015, 10 Uhr: Wildpflanzenschutz – Anleitung zum Sammeln von Wildpflanzensamen

In Saatgutbanken kann fachgerecht gesammeltes und aufbereitetes Material für lange Zeiträume gelagert werden und steht für Populationsstützungen und Wiederausbringungen zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Sammeltechniken und die Dokumentation wichtiger Daten. Das Seminar soll einen breiteren Kreis von Interessierten, Genehmigenden und Vermehrern ansprechen.

Die Referentin Dr. Elke Zippel ist im WIPs-De-Projekt (Netzwerk zum Schutz gefährdeter Wildpflanzen in besonderer Verantwortung Deutschlands) aktiv an der Erhaltung von Wildpflanzenarten beteiligt und gibt praktische fachliche Anleitung zur genehmigungsfähigen Sammlung der ausgewählten Arten mit dem Ziel der Übergabe an die Dahlemer Saatgutbank in Berlin.

Einem theoretischen Teil soll ein Diskussions- und Anschauungsteil anhand der Erhaltungskulturen im Botanischen Garten Rostock folgen. Der Workshop erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerpunkte:

  • Qualifizierung von Freiwilligen für die Sammlung von Samen der Verantwortungsarten des Bundes im WIPs-De-Projekt und den 76 prioritären Arten des Florenschutzkonzepts MV
  • aktiver Beitrag zur Umsetzung des Konzepts zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in MV
  • Information der Genehmigungsbehörden (UNB, StALU) und Akzeptanzförderung
  • Gewinnung von geeigneten Vermehrern


Zielgruppe:

Ehrenamtliche Schutzgebeitsbetreuer, Geobotaniker, Naturschutzverbände, Naturschutzbehörden, Art-Spezialisten, Landschaftspflegeverbände.

Praxisseminar von 10.00 bis 15.30 Uhr mit Bezug zur Woche der Botanischen Gärten 2015 „Die Letzten ihrer Art – Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten”

Leitung:
Dr. Elke Zippel (Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Dahlemer Saatgutbank), WIPs-De-Projekt

Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldungen bis 12.6.2015 und nähere Informationen bitte über Anja Abdank, LUNG Güstrow, Tel.: 03843/777-213, Email: lls(at)lung.mv-regierung.de