31. Mai 2015, 10–18 Uhr: 2. Plattdütsch-Bäukerdag

Präsentation niederdeutscher Literatur in Lesungen von Texten durch acht anwesende Autoren und des aktuellen niederdeutschen Buchangebots durch zehn Verlage in einem bunten literarischen Sommerblumenstrauß. Die ganztägige Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsminister Mathias Brodkorb. Der Eintritt ist frei.

Vertreten sind die Verlage

  • BS-Verlag
  • Demmler Verlag
  • Hinstorff Verlag
  • Husum-Verlag
  • Klatschmohn-Verlag
  • Mecklenburger Buchverlag
  • Quickborn-Verlag
  • Tennemann-Buchverlag
  • Verlag Redieck und Schade
  • Wossidlo-Archiv

 Programm

  • 10.00 Uhr Eröffnung der Veranstaltung durch Klaus-Jürgen Schlettwein,
    mit Grußwort von Bildungsminister Mathias Brodkorb.

Autorenlesungen

  • 11.00 Uhr Uwe Snopkowski
  • 11.30 Uhr Christa Winkelmann
  • 12.00 Uhr Susanne Bliemel
  • 13.00 Uhr Wolfgang Mahnke
  • 13.30 Uhr Leif Tennemann
  • 14.00 Uhr Jürgen Pump
  • 16.00 Uhr Hans Peter Hahn
  • 17.00 Uhr Klaus Wossidlo

  • 12.30 Uhr: Verleihung des Unkel Bräsig-Preises
  • 15.00 Uhr: Musik mit Achim Kleffe und Kindergruppe


Weitere anwesende Autoren: Berend Böckmann, Wilhelm Münchow, Wolfgang Jürres, Wolfgang Sieck.
Moderation: Klaus-Jürgen Schlettwein.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Hintergrund

Niederdeutsch ist ein Markenzeichen der norddeutschen Region und Kultur. Es ist in Mecklenburg-Vorpommern nicht nur Landes-, sondern zugleich offizielle Amtssprache. Das Plattdeutsche lebt noch in Mecklenburg-Vorpommern, aber die Fähigkeit, es zu sprechen, ist bei den unter 30-jährigen stark rückläufig (INS Bremen). Neue Projekte können helfen, den Reichtum der niederdeutschen Kultur an künftige Generationen weiter zu geben.

Der Botanische Garten, der Freundeskreis Botanischer Garten und der Plattdütsch-Verein „Klönsnack-Rostocker 7“ wollen mit dem Plattdütsch-Bäukerdag einen Beitrag zur Erhaltung des Niederdeutschen leisten. Tragen Sie durch Ihren Besuch dazu bei, die Bedeutung des Niederdeutschen zu unterstreichen und es auch an einer naturwissenschaftlichen Bildungseinrichtung zu leben!

Sponsoren

Wir bedanken uns für die Unterstützung der Veranstaltung bei

  • Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG
  • Schokoladerie de Prie
  • Heinrich Hünecke Bürobedarf
  • Marktkauf Rostock
  • Real-SB-Warenhaus Rostock-Sievershagen
Eröffnung mit Mathias Brodkorb
Verleihung des Unkel Bräsig-Preises durch Fritz Reuter an Klaus-Jürgen Schlettwein
Dr. Reinhard Goltz, Leiter INS Bremen
Susanne Bliemel
Leif Tennemann
 

Fotos: Eva Dittberner (4), Hermann Peters (1).