Pflanze des Monats

August 2019: Der Enzianstrauch (Lycianthes rantonnetii)


Der zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae) zählende Enzianstrauch stammt aus Südamerika (Paraguay, Argentinien) und wird als Ziergehölz heute weltweit in den Tropen und Subtropen in Parks und Gärten angepflanzt. Die Art ist mit der Kartoffel verwandt und wurde früher in die Gattung Solanum gestellt. In unseren Breiten wird L. rantonnetii als Kübelpflanze gehalten, die eine Höhe von bis zu 2 m erreichen kann.

Die ganzrandigen Blätter sind dicht behaart und breit-lanzettlich. Die attraktive Zierpflanze hat achselständige Blüten, die in Gruppen von 2–5 auftreten. Die Blüten erreichen einen Durchmesser von 3–4 cm. Optisch attraktiv sind die blauvioletten Kronblätter und die in der Mitte der Blüten stehenden gelben Staubblätter. Im Spätsommer kann man die roten, nahezu apfelgroßen Früchte bewundern, die allerdings unter dem Verdacht stehen, giftig zu sein. Der Enzianstrauch kann leicht durch Stecklinge vermehrt werden. Bereits kleine Pflanzen sind blühfähig. In den Wintermonaten kann die Art an einem kühlen (5–10 °C) und hellen Ort gehalten werden.
 

Frühere Pflanzen des Monats