Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Unterricht im Botanischen Garten

Unigarten macht Schule

Seit der Schließung der langjährigen und erfolgreichen städtischen Botanikschule vor über zehn Jahren wurde der Botanische Garten Rostock als Ort schulischer Bildung weiterhin vielfach nachgefragt. Damit erwies sich das Interesse an einem außerschulischen Lernort als ungebrochen, der – mitten in Rostock gelegen und ideal über öffentliche Verkehrsmittel erreichbar – annähernd 10.000 Pflanzenarten und verschiedene Lebensraumtypen beherbergt und damit ein hohes Potenzial für die Vermittlung von Artenkenntnis, ökologischen Zusammenhängen und Wert und Bedrohung der biologischen Vielfalt besitzt.

Mit dem Nachfolgeprojekt „Unigarten macht Schule“ laden wir Rostocker Schüler mit ihren Lehrern in den Garten ein und geben ihnen die Möglichkeit, im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung Pflanzen und ökologische Zusammenhänge kennen zu lernen und „Natur“ unmittelbar zu erleben. Dazu bieten wir mehrmals wöchentlich Unterricht im Garten mit hoher Fachkompetenz an. Hierfür wurde mit finanziellen Mitteln des Freundeskreises Botanischer Garten Rostock e.V. und dem Arbeitseinsatz seiner Vereinsmitglieder ein kleiner idyllischer Unterrichtsraum im niederdeutschen Reetdachhaus eingerichtet. Das Gesamtprojekt wird ferner vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

An Schüler der 5. und 6. Klassen richten sich die Projektthemen Heilpflanzen, Wald und Frühblüher. Schüler der Klassenstufen 6–11 können ferner Unterricht zu verschiedenen Themengebieten aus der Ökologie erhalten. Weitere Unterrichtsthemen vereinbaren Rostocker Biologielehrer bitte direkt, die ihren Unterricht im Botanischen Garten mit praktischer Arbeit am Objekt ergänzen möchten. Wir freuen uns über diesbezügliche Anfragen.

Unterrichtszeiten:

5. und 6. Klassen Dr. Berndt freitags 9.00–10.30 Uhr

6.–11. Klassen Fr. Rieck dienstags und donnerstags nach Vereinbarung


Zielgruppe/Thematik

5. und 6. Klassen: Wald, Heilpflanzen, Frühblüher

6. bis 11. Klassen: Ökologie

Weitere Themen nach Absprache möglich.

Kosten

1 € Aufwandsentschädigung je SchülerIn.

Ansprechpartnerinnen

Dr. Anja Berndt und Beata Rieck (Freundeskreis Botanischer Garten Rostock e.V.).

Anmeldung

Themen Heilpflanzen, Wald und Frühblüher 5. und 6. Klasse an anja.berndt(at)uni-rostock.de.

Themengebiet Ökologie 6.–11. Klasse an beatarieck(at)aol.com.

Treffpunkt

Am Schaukasten im Eingangsbereich des Botanischen Gartens (Nähe Tropengewächshaus).

Eine Initiative des Freundeskreises Botanischer Garten Rostock e.V.

Geheimnisse des Pflanzenreichs

Unter dem Titel "Geheimnisse des Pflanzenreichs" werden seit 10 Jahren Botanikkurse für Vor- und Grundschüler von Frau Dr. Nadja Biedinger angeboten. Diese Workshops finden ganzjährig einmal im Monat in den jeweiligen Einrichtungen statt und enden als „Krönung“ mit einem Besuch im Botanischen Garten Rostock.

Der Kurs soll das Interesse der Kinder für ihre natürliche Umgebung anregen, die Neugier auf die belebte Welt wecken und vor allem einen wachen Blick für das Kleine und Große schulen. Die Workshops bieten einen breiten Einblick in die Welt der Pflanzen: Themenbereiche wie beispielsweise „Früchte des Herbstes“, „Pflanzen in Weihnachtsbräuchen“, „Karnivore Pflanzen“, „Pflanzen für alle Sinne“, „Blumen und Blüten“, „Blätter und Bäume“ oder „Frühblüher“ begleiten die Kinder durch die Jahreszeiten und spannendsten Phänomene des Pflanzenreichs. Die Kurstage werden ergänzt durch Lieder, Geschichten, Spiele, sowie praktisches Arbeiten wie zeichnen, sammeln, sortieren, erkennen von Pflanzen oder Pflanzenteilen, um einen ganzheitlichen Einstieg in die Materie zu gewährleisten.

Bei Bedarf werden auch Veranstaltungen zu Sonderthemen (z. B. „Wälder der Erde“, „Pflanzen aus Küche und Kühlschrank“) durchgeführt.


Preisgekröntes Projekt

Das Projekt wurde im Februar 2014 als offizielles UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt des Zentrums für Umweltkommunikation/Deutsche Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet und darauf zum UN-Dekade-Projekt des Monats Juni 2014 gewählt, da es "vorbildlich zur Erhaltung, Erforschung oder Vermittlung der biologischen Vielfalt beiträgt und weitere Menschen hierfür motiviert".


Im Juli 2016 erfuhr das Projekt nun eine erneute Würdigung. Hintergrund für die wiederholte Auszeichnung sind eine Erweiterung der Aktivitäten um botanische Ausstellungen in der Rostocker Innenstadt zu Kräutern und Gewürzen, Essigen und Ölen oder in diesem Jahr Parfümen aus Pflanzen sowie eine breite Präsenz in den Kindergärten Rostocks.

Kontakt: nadja.biedinger(at)uni-rostock.de

AG Gartendetektive

Seit dem Herbst 2011 kommt die Arbeitsgemeinschaft „Gartendetektive“, eine Gruppe besonders interessierter Schüler aus den Klassenstufen 3 und 4 der Werkstattschule Rostock, einmal wöchentlich in den Botanischen Garten anstelle des regulären Unterrichts im Unterrichtsraum. Sie werden von Studierenden am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik, Institut für Schulpädagogik an der Universität Rostock, im Rahmen ihrer Lehrerausbildung für den Sachunterricht an Grundschulen zu vielfältigen Erkundungstouren im Garten angeleitet. Da der Unterricht gleichzeitig Teil der Ausbildung der zukünftigen Grundschullehrer/innen für Unterrichtseinheiten im naturwissenschaftlichen Anfangsunterricht ist, findet er das ganze Jahr über während der Vorlesungs- und Schulzeiten statt.

Kontakt: anja.berndt(at)uni-rostock.de

Gartenbauunterricht der Waldorfschule

Die Waldorfschule Rostock nutzt seit dem Jahr 2009 regelmäßig den Botanischen Garten als Ort für ihren Gartenbauunterricht. Gartenbau ist eines der speziellen Fächer der Waldorfschule, das hier in den Klassenstufen 5, 6 und 7 unterrichtet wird und in dem vorrangig praktisch mit Pflanzen umgegangen wird. Die Waldorfschule hat einen eigenen Schulgarten, in dem gegraben, gesät und geerntet wird. Die Schüler arbeiten auch bei schlechtem Wetter draußen, es wird gekocht, und es werden Blumensträuße und Kränze fachkundig gebunden.

Darüber hinaus werden in diesem Fach botanische Grundkenntnisse vermittelt und die Kenntnis von Pflanzenarten gefördert. Da sich der Botanische Garten Rostock hierfür als besonders geeignet erwiesen hat, kommen die Schüler der 6. Klasse für ein knappes halbes Jahr wöchentlich in den Garten und führen hier ihren Unterricht durch. Zu jeder Jahreszeit sind hier vielfältige Erkundungstouren ins Pflanzenreich möglich und werden von den Schülern gerne wahrgenommen.

Kontakt
: anja.berndt(at)uni-rostock.de

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben