Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Biotopanlagen Bach und Teich

Ein kleiner Bach, der Kayenmühlengraben, entspringt in der orchideenreichen Nasswiese und durchfließt den Garten von West nach Ost. In früherer Zeit trieb er die Kayenmühle im Gebiet des heutigen Werftdreiecks an. Entlang seines Laufes speisen mehrere durchsickerte Quellbereiche ihn und drei Teichanlagen. Diese natürliche Standortgunst des Geländes ermöglicht die Anlage unterschiedlicher Bach- und Teichbereiche sowie wasserabhängiger Biotope wie Rieselfluren, Sümpfe, Auwald und Hochmoor.

Kayenmühlengraben


Die Teiche beherbergen mehrere Pflanzenformationen:

– Schwimmblatt-Gesellschaften mit Seerose (Nymphaea), Teichrose (Nuphar), Krebsschere (Stratiotes aloides) und Laichkraut (Potamogeton natans),

– Röhrichtgürtel mit Schilf (Phragmites), Breitblättrigem Rohrkolben (Typha latifolia) und Sumpf-Wolfsmilch (Euphorbia palustris)

– Weidengebüsch (Salix repens) auf der Insel

– Unter Wasser wuchert das Hornblatt (Ceratophyllum demersum).

Blick auf Teich I
Blick auf Teich I

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben